Zapfen Anhänger | Inspiration: „designimdorf“

Letztens beim Stöbern bin ich auf die tollen Zapfen Anhänger von „designimdorf“ gestoßen. Eine neue Inspiration für natürlichen Adventsschmuck war da. Vom letzten Waldspaziergang hatte ich noch tolle Fichtenzapfen in meinem Bastelfundus und die Anhängerkappen waren schnell im www geordert. Den Rest seht Ihr hier:

DIY Zapfen Anhänger

Ihr braucht:

  • Fichten Zapfen (gut trocknen lassen)
  • Anhängerkappen oder Christbaumkugel Hütchen. Könnt ihr hier bestellen
  • Seitenschneider
  • Heißklebepistole

DIY Zapfen Anhänger

Schneidet mit dem Seitenschneider die überstehenden Drahtstifte ab. Kann gut sein, dass es etwas Kraftaufwändiger ist, je nachdem wie stabil und dick die Drahtenden sind.

DIY Zapfen Anhänger

Befüllt die Kappen mit Heißkleber. ACHTUNG: die Dinger sind aus Metall und leiten die Hitze – Verbrennungsgefahr. Arbeitet schnell und achtet auf Eure Finger.

DIY Zapfen Anhänger

Das Hütchen drückt oben auf das Ende des Zapfens. Damit ich diesen etwas stabilisieren kann, hab ich eine Tasse zweckentfremdet und den Fichtenzapfen rein gestellt.

DIY Zapfen Anhänger

Haltet die Anhängerkappe mit dem Finger noch an Ort und Stelle, bis der Kleber abgekühlt bzw. getrocknet ist. So verrutscht der Anhänger nicht mehr.

DIY Zapfen Anhänger

Schnell habt Ihr die Adventsanhänger fertig. In eine schöne Schachtel gepackt, geben sie ein wunderschönes Mitbringsel in der Adventszeit ab.

DIY Zapfen Anhänger

Oder einfach Satinbänder dran und an ein paar Zweige gehängt. Die Zapfen Anhänger gefallen mir besonders gut in der Kombination mit Silber und Weiß. Und die Vorweihnachtsfreude wird immer größer 😉

Schönen Sonntag Euch noch, Tine :-*

Ich bin ein Selbermacher mit Herz und Seele. Infiziert hat mich meine Oma mit ihrer großen Bastelschublade und meine unglaublich kreative Mama. Ich bin der gute Mix, der gerne Handarbeitet, mit Farben kreativ wird oder auch mal zur Schleifmaschine greift. Das findet Ihr Alles auf meinem Blog oder Instagram. Knutsch, Eure Tine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.