DIY Windelwiege

Windelwiege
Was schenkt man nur seiner Freundin, die Nachwuchs bekommen hat? Spielsachen, Cremes, Schmusetücher??? Zur Geburt finde ich immer noch das beste Geschenk, Windeln und alkoholfreier Prosecco :) Nur dir Verpackung soll originell sein, daher fix im Internet nach ein paar Anregungen gesucht. Die Windelwiege hat mir am besten gefallen. Da es keine passende Anleitung gab, hab ich gebastelt, fotografiert und geschrieben. Jetzt bin ich fertig und kann sie mit euch teilen:

Windelwiege

Ihr braucht:

  • Windeln
  • Geschenkbänder
  • Dekoanhänger
  • Papier und Tesafilm

Windelwiege

Nehmt ca. 8 Windeln und macht daraus die „Matratze“. Umwickelt wie auf dem Foto die Windeln mit einem Papierstreifen und schließt Ihn mit einem Stück Tesafilm. So kann nichts verruschten oder auseinander fallen.

Windelwiege

Bis auf 5 Windeln alle Fächerförmig um die Matratze legen. Das kann man hier auf dem Foto ganz gut erkennen. Versucht die Windeln gleichmäßig zu verteilen. Sieht am Ende einfach schöner aus.

Windelwiege

Wickelt ein Band um die Windeln. Ich habe hier ein Juteband verwendet. Das könnt Ihr mit einem Tacker fest machen. Zieht das Geschenkband ruhig etwas fester, dann wird das Ganze richtig schön kompakt.

Windelwiege

Eine der letzten Fünf klemmt Ihr wie auf dem Bild zwischen „Wand“ und „Matratze“.

Windelwiege

Zwei der Windeln legt Ihr der Länge nach aufeinander. Hier auch wieder mit einem Papierstreifen umwickeln und mit einem Tesastreifen das Papier zu kleben.

Windelwiege

Der entstandene Streifen klemmt als „Dach“ zwischen „Matratze“ und „Wand“. So entsteht ein schöner Bogen und die Wiege ist schon als solches erkennbar.

Windelwiege

Die letzten zwei Windeln legt als Decke und Kopfkissen hinein. Wer mag, kann auch ein kleines Handtuch oder eine Kuscheldecke benutzen. Das sieht dann auch gleich noch etwas „Echter“ aus.

Windelwiege

Den letzten Schliff verpasst Ihr der Windelwiege mit einem weiteren Geschenkband. Vorne eine hübsche Schleife binden und den Dekoanhänger festbinden oder -kleben. Und schon seit Ihr fertig mit Eurem Geschenk. Viel Spaß beim Nachmachen :)

Tine^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.