Walnusslikör selber machen

Der November hatte es in sich. Kind krank, Mann krank, ich krank usw. Jetzt liegt der erste Schnee und die Weihnachtszeit steht vor der Tür. Jede Minute wird genutzt, damit wir uns alle auf die Feiertag und die schöne Zeit zu Hause vorbereiten. Die ersten Geschenke sind schon verplant, oder wie dieser Walnusslikör in der Mache. Wie das genau geht und dass es total einfach ist, zeige ich Euch hier:

Walnusslikör

Ihr braucht:

  • 200 g Walnüsse ohne Schale
  • 300 g Zucker / Kandiszucker
  • 750 ml Wodka

Walnusslikör

Befreit erst mal die Walnüsse aus der Schale. Ich kaufe gerne komplette Nüsse. Die Nussschalen kann man noch so wunderbar zum Basteln aufheben.

Walnusslikör

Die Walnüsse und den Zucker gebt in eine Schüssel, die Ihr Luftdicht verschließen könnt. Tupper kann ich super empfehlen 😉 Mischt Beides grob durch. Wer mag, kann noch eine Vanilleschote oder andere Gewürze dazu geben.

Walnusslikör

Gießt den Wodka auf die Nussmischung. Alles mit einem großen Löffel gut durchrühren. Mit dem Deckel der Schüssel verschließen und an einen kühlen und dunklen Ort stellen.

Walnusslikör

Die Mischung lasst ruhig 4 Wochen stehen. Alle 3-4 Tage das Ganze umrühren und wieder verschließen. Der Walnusslikör darf ruhig ein bisschen länger stehen. Wenn Ihr den Likör jetzt ansetzt ist er bis Weihnachten fertig und Ihr könnt Ihn selbst genießen oder verschenken.

Walnusslikör

Filtert den Likör durch einen Kaffeefilter. So wird das feine Likörchen klar und es bleiben keine unansehnlichen Rückstände zurück. Beschriftet ein Etikett und schon seid Ihr fertig. Lasst es Euch schmecken und einen schönen Tag für Euch und Eure Lieben.

Eure Tine 🙂

Ich bin ein Selbermacher mit Herz und Seele. Infiziert hat mich meine Oma mit ihrer großen Bastelschublade und meine unglaublich kreative Mama. Ich bin der gute Mix, der gerne Handarbeitet, mit Farben kreativ wird oder auch mal zur Schleifmaschine greift. Das findet Ihr Alles auf meinem Blog oder Instagram. Knutsch, Eure Tine

2 Comments

  • Erika maleika

    Der Likör ist lecker,aber er geht nie durch eine Kaffeefilter t kein Tropfen durch, dadurch ist Satz unten ,was nicht gut ausschaut.

    • Tine

      Schade, dass das bei dir so nicht funktionert. Probier es doch mit einem Küchenhandtuch aus Baumwolle. Hab ich auch schon oft zum filtern für Liköre oder ähnliches benutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.