Rezept: Spinatspätzle

Ein Rezept, dass in meiner Küche nicht mehr wegzudenken ist. Spinatspätzle :) Lecker und einfach in der Zubereitung. Danke an meine liebe Freundin Sophie, die mich mit dem Rezept versorgt hat. Und jetzt auf gehts:SpinatspätzleZutaten Spätzleteig:

  • 300g Mehl
  • ca. 250g – 300g Tiefkühlspinat (ich nehme meistens den mit dem Blub)
  • 2 Eier
  • 1 kleines Glas Wasser (nach Bedarf)

Salz, Pfeffer, Muskat (Messerspitze)Spinatspätzle

Spinat auftauen lassen. Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben. Salz, Pfeffer nach Geschmack hinzu und eine Messerspitze geriebene Muskatnuss. Alles zu einem Spätzleteig rühren, Wasser je nach Bedarf hinzufügen.
Stellt schon mal einen großen Topf mit Wasser auf die Platte. Das Wasser kocht, wenn ihr mit der Soße fertig seid :)

Spinatspätzle

Zutaten Soße:

  • 1 Pk Schinken (ich bevorzuge fein aufgeschnittenen)
  • geriebenen Parmesan (Menge nach Bedarf)
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Glas trockenen Weißwein
  • Spinatspätzle

Schinken schneiden, in die Pfanne geben und kurz erwärmen. Mit Weißwein ablöschen. Kurz aufkochen lassen, Sahne dazu und alles zusammen heiß werden lassen. Kurz bevor das Ganze zu kochen anfängt den Parmesan hinein und gut unterrühren, dass sich der Käse gut auflöst. Herdplatte ausschalten. Die Resthitze reicht aus, um die Soße warm zu halten.

Spinatspätzle

Wenn das Wasser kocht eine Prise Salz dazu. Jetzt geht es los und die Spätzle können mit einer Reibe gemacht werden. Nach jeder „Fuhre“ die Spätzle aus dem Wasser nehmen und gleich ab in die Pfanne mit der Soße. Solange weiter machen, bis kein Teig mehr da ist.

Spinatspätzle

Alles noch mal gut durch rühren – Fertig. Das Ende vom Lied, alles ist ratzeputz weg und die Bäuche sind voll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.