Reiberdatschi / Kartoffelpuffer mit Lachs angerichtet


Hattet Ihr auch so ein wundervolles Wochenende? Die Sonne hat echt gut getan nach dieser unglaublichen Kälte. Zwar war sie noch etwas zaghaft, aber das wird schon noch. Wir sind alle optimistisch und genießen zumindest die Grade über Null. Gestern hab ich uns zu mittag noch ein paar feine Reiberdatschi gemacht, wollte sie aber ein bisschen anderes servieren. Das muss ich Euch jetzt unbedingt zeigen, weil die Kartoffelpuffer sooooo gut geschmeckt haben –> O-Ton mein Sohn. Der konnte gar nicht mehr aufhören zu Essen.

Fertige Kartoffelmischung nach Rezept für die Reiberdatschi

Ihr braucht:

  • 500g Kartoffeln
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Ei
  • 1 gehäufter EL Kartoffelmehl (Speisestärke)
  • Muskat, Salz
  • Öl
  • Belag: Räucherlachs, gekochte Scampies (beides Bio), Kräuter Creme Fraiche, Frühlingszwiebeln

Kartoffeln waschen, schälen und in einer Reibe klein machen. Geht auch ein Küchengerät, mit dem Ihr die Kartoffeln schön klein hackt. Ich nehme dafür immer meinen Quick Chef von Tupper her. Funktioniert seit Jahren einwandfrei. Bestimmt geht das auch super mit einem Thermomix. Schält dann die Zwiebeln, diese auch sehr klein schneiden und mit dem Ei, Kartoffelmehl, etwas Salz und einer Prise Muskat zu den Katoffeln geben und es gut durchmischen. Es soll eine schöne gleichmäßige Masse entstehen.

Reiberdatschi goldbraun gebraten in der Pfanne

In einer Pfanne das Öl erhitzen und den Kartoffelteig mit einem Eßlöffel oder einer kleiner Schöpfkelle (kleiner Saucenkelle) portionsweise hineingeben, flach drücken und von jeder Seite ca. 3 min. goldgelb ausbacken.

Reiberdatschi goldbraun gebraten in der Pfanne

Legt Euch ein bisschen Küchenpapier auf einen Teller und gebt die fertigen Reiberdatschi drauf. So kann das überflüssige Fett etwas abtropfen.

Reiberdatschi fertig nach dem Braten. Goldbraun und Knusprig

Im Backofen kann man die Kartoffelpuffer unglaublich gut warm stellen. Bei den Mengen die ich mittlerweile machen muss bleibt mir gar nichts anderes übrig ;)

Reiberdatschi angerichtet mit Lachs, Creme Fraiche, Frühlingszwiebeln und Shrimps

Normalerweise essen wir die Datschi immer mit frischen Apfelkompott aber gestern hab ich sie deftig angerichtet. Auf einen Reiberdatschi kommt ein Kleks Creme Fraiche, ein Stückchen Lachs, rundherum ein paar Shrimps (vorgekocht oder kurz angebraten) und ein paar Frühlingszwiebeln drauf. Das war eine echt tolle Kombination. Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es Euch schmecken.

Dieser Beitrag wurde am von in DIY, Rezepte veröffentlicht. Schlagworte: , , .

Über Tine Beinhofer

Ich bin ein Selbermacher mit Herz und Seele. Infiziert hat mich meine Oma mit ihrer großen Bastelschublade und meine unglaublich kreative Mama. Ich bin der gute Mix, der gerne Handarbeitet, mit Farben kreativ wird oder auch mal zur Schleifmaschine greift. Das findet Ihr Alles auf meinem Blog oder Instagram. Knutsch, Eure Tine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.