PomPom Badetasche | Frida Kahlo Inspiriert


Frida Kahlo, ein Inbegriff für Farben und ihre Bedeutung. So krafvoll Ihre Kunst und so unglaublich inspirierend. Ich bin ja eigentlich eher der schlichte Farben Typ, egal ob bei Kleidung (am liebsten schwarz, weiß und rot) oder der Inneneinrichtung unserer Wohnung. Doch ab und zu darf es so farblich so richtig knallen. Das dachte ich mir auch bei der  Badetasche, über die ich durch Zufall gestolpert bin. Bis dato war ich der Meinung, die gibt es nur am Strand in Italien :) Tja, da hab ich falsch gelegen und mich total gefreut. Und irgendwie hatte ich sofort Pompoms und Frida Kahlo im Kopf und die zündende Idee für eine Pompom Badetasche war da. Das Ergebnis zeig ich Euch heute:

Ihr braucht:

  • Wolle in sämtlichen Farben
  • PomPom Maker (z.B. von Prym)
  • Strandtasche von „adriatic srl“
  • Schere

Wickeln, schneiden und fest binden. Ich hab letztes Wochenende wirklich jede Menge PomPoms gemacht. Das PomPom Maker Set hab ich auch schon ne halbe Ewigkeit zu Hause und jetzt kommt es wirklich mal so richtig zum Einsatz. Bis dato hab ich es nur für Mützen Bommel benutzt. Macht den Bommel nach Anleitung, da kann eigenlich nichts schief gehen. Wichtig, lasst den Faden, mit dem Ihr den PomPom festbindet, länger – nicht abschneiden.

Eine ganze Salatschüssel voll in allen möglichen Farben hab ich geschafft. Alle sind so wundervoll flauschig. Ab da war ich in mein neues DIY schon hoffnungslos verliebt.

Die Tasche wird einfach zusammen geklickt. Falls Ihr so eine Badetasche nicht findet, Ihr könnt auch jede Andere mit den PomPoms verschönern und aufhübschen. Besonders toll finde ich die Idee mit Basttaschen wie es Linda von Lindaloves.de zeigt. Müsst Ihr Euch auch unbedingt ansehen.

Den Rand umhäkelt oder umwickelt seitlich mit einer knalligen Farbe. Dunkelblau hat mir bei der roten Tasche am besten gefallen.

Der Rest ist jetzt ganz einfach. Die PomPoms bindet einfach an die Tasche fest. Bei Stoff- oder Basttaschen geht es auch mit einer dicken Nähnadel, an der Innenseite verknoten (am besten doppelt) und fertig. Überlegt Euch vorher nur, in welcher Reihenfolge. Wenn Ihr genug Bommel gemacht habt, dann macht die gleiche Reichenfolge auch noch auf die andere Seite.

Wie ein Blumenkranz von Frida Kahlo findet Ihr nicht? Eine Zweite hab ich auch gleich anschließend gemacht.

Diesmal in grün mit etwas weniger PomPoms aber wie ich finde, genauso schön wie die Erste. Bin total happy über das Ergebnis und hab sogar noch ein paar PomPoms fertig. Mal überlegen, was ich daraus noch mache. Oder habt Ihr tolle Ideen? Bin für alles offen.

Habt noch einen wundervollen Bommel-Tag. Der Sommer ist noch nicht vorbei und Ihr wißt ja, wir Mädels können nie genug Taschen haben.

verlinkt auf Creadienstag.de

4 Gedanken zu „PomPom Badetasche | Frida Kahlo Inspiriert

  1. Frau Zuckerrübchen

    Die Tasche sieht sehr witzig aus! So eine Tasche wie du sie als Basis verwendet hast hatte ich als Kind auch mal. Aus dem Urlsub in Italien. Du hast Recht mit Frida Kahlo. Wirklich ähnlich.
    LG Jennifer

    Antworten
  2. Mel

    So cool, ich hab noch so eine Tasche. Da kann ich sie richtig Stadtfein damit mache :) Hab einen tollen Tag. Freu mich über jeden neuen Beitrag. Liebe Grüße, Melanie

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.