Nikolaussackerl

Morgen kommt der Nikolaus und mein Sohn ist schon ganz gespannt, was er alles für Leckereien bringt. Schon lange will ich ihm ein nettes Niklosaussackerl nähen. Den groben Stoff hab ich schon ein paar Jährchen zu Hause. Nur was soll drauf? Meine Kollegin war so lieb und hat mir tolle Bücher mit Stickvorlagen geliehen und da habe ich dann auch das Passende gefunden. Die kleinen Bärchen haben es mir total angetan. Das passende Stickgarn und der Samt war schnell besorgt. Dass ich das letzte Mal in der Schule gestickt habe, hat mich erstmal vor ein paar Herausvorderungen gestellt. Wie ich das dann doch gemeistert habe, zeige ich Euch jetzt:

Nikolaussackerl

Ihr braucht:

  • Sticknadel
  • Stickrahmen
  • Stickgarn
  • Zählstoff oder Rupfen
  • Samt
  • Nähmaschine und Nähgarn

Nikolaussackerl

Mit den Stiefeln der Bärchen habe ich immer angefangen. Umdrehen darf ich es nicht, das mit dem „sauberen“ Sticken hab ich nicht wirklich drauf 😉

Nikolaussackerl

Im Netz und insbesonder auf Pinterest findet Ihr tolle Stickvorlagen, falls Ihr kein passenden Buch mit Anleitungen zu Hause findet. Leider habe ich mir den Titel nicht notiert, sonst hätte ich es Euch noch mitteilen können.

Nikolaussackerl

Insgesamt sind es 4 Weihnachtsbärchen geworden. Sammy hat schon einen Blick darauf geworfen und trotz seiner schon 8 1/2 Jahren (er ist soooo unglaublich cool), fand er das ganz ganz toll 🙂

Nikolaussackerl

Für den Namenszug habe ich auf ein ganz tolles Programm zurückgegriffen: Cross Stitch Designer von Ortmann. Mit der Testversion konnte ich eine tolle Stickvorlage erstellen. Wer gerne stickt, dem kann ich das Programm in der Vollversion nur wärmstens empfehlen.

Nikolaussackerl

Jetzt gehts ans Nähen. Mit Hilfe eines Fadens markiert eure Nahtlinie. So fällt es euch einfacher, eine gerade und exate Linie mit der Nähmaschine zu nähen.

Nikolaussackerl

Vergesst das „Einzackeln“ nicht. Gerade so grober Stoff franst unglaublich schnell aus und Ihr habt nicht lange etwas von Eurem Werk.

Nikolaussackerl

Den Samt näht in der gleichen Größe zusammen. Ich habe ihn etwas kürzer gemacht, damit ich eine schöne Abschlußkante bekomme.

Nikolaussackerl

Dreht die Außentasche auf rechts und steckt sie in das Samtfutter. Auf dem Bild ist das gut zu erkennen.

Nikolaussackerl

Kante auf Kante legen und zusammen nähen. Lasst ein Stück von ca. 20 cm frei, damit Ihr das Nikolaussackerl umstülpen könnt. Die offene Stelle näht anschließend noch zu. Wer will, kann die Kante auch noch mal absteppen.

Nikolaussackerl

Fertig ist das persönliche Nikolaussackerl. Gut befüllt mit Nüssen, Orangen, Äpfeln und Schokolade und noch einer Kleinigkeit zum spielen. Jetzt kann der Nikolaus auch zu uns kommen.

Eure Tine 🙂

Ich bin ein Selbermacher mit Herz und Seele. Infiziert hat mich meine Oma mit ihrer großen Bastelschublade und meine unglaublich kreative Mama. Ich bin der gute Mix, der gerne Handarbeitet, mit Farben kreativ wird oder auch mal zur Schleifmaschine greift. Das findet Ihr Alles auf meinem Blog oder Instagram. Knutsch, Eure Tine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.