Mopsglas


Hei, seid Ihr auch so große Fans von Pinterest? Ich liebe es dort stundenlang zu stöbern. Überwältigt bin ich jedesmal davon, wie kreativ die Leute sind und stolpere natürlich auch über Tutorials, die mir selbst unglaublich gut gefallen. So war es auch mit den Spielzeugfiguren, die auf einfache Marmeladengläser geklebt werden. Ich zeige Euch jetzt meine Version – das Mopsglas :)01

Ihr braucht:

  • Spielzeugfigur aus Kunststoff z.B. von Schleich
  • Leeres Marmeladenglas mit Deckel
  • Sekundenkleber
  • Sprühlack, geeignet für Kunststoff z. B. Marabu Do-it

02

Reinigt die Deckel vorher gut. Es darf kein Fettfilm oder irgendwelche anderen Rückstände darauf sein, sonst kleben die Tierchen nicht richtig.

03

Mittig aufsetzen und warten, bis die Figur vollständig hält bzw. der Kleber getrocknet ist. Es gibt wohl jedes erdenkliche Tier, dass Ihr für dieses DIY benutzen könnt. Es ist nur wichtig, dass die Spielzeugfigur Euch gefällt und auf den Deckel drauf passt ;)

04

Für kleine Sprühaktionen habe ich mir einen großen Karton zur Seite gestellt. So kann ich auch ohne Probleme in der Wohnung bei den momentanen niedrigen Temperaturen arbeiten, ohne irgendwo unerwünschte Farbreste zu haben.

05

Tragt die Sprühfarbe in dünnen Schichten auf. Die Trocknungszeit steht in der Regel immer auf den Verpackungen der Farben. Achtet auch auf einen Sprühabstand von ca. 30cm. Dann wird die Farbe später auch schön gleichmässig. Für mein Mopsglas habe ich Metallic-Bronze-Kupfer benutzt.

06

So sieht das Möpschen von oben aus. Total sweet der kleine Hund. Mich ärgert es im Nachhinein nur ein bisschen, dass beim trocknen etwas Staub auf der Farbe zurück geblieben ist. Naja, beim nächsten mal wirds wieder besser.

08

Das Ergebnis versöhnt mich doch mit den Staubresten. Die nächsten schönen Gläser sind schon mal reserviert. Ein paar Kätzchen hätte ich noch gerne.

07

Ach ja, Gummibärchen oder Ringe machen sich wirklich gut in den Gläsern. Oder für was würdet Ihr sie benutzen?

tine-signatur-a

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.