Rezept: Kroketten – mal das andere Geschenk zum Vatertag :)

Kroketten
Liebe geht durch den Magen. Naheliegend, dass ich mit meinem Sohnemann was Feines für den Papa auf den Tisch zaubere. Mein Sohn kümmert sich um die Tischdeko und ich bin mit dem kochen dran. Und einge gute Grundlage braucht er auch, weil sich die Väter noch ein Bierchen gönnen ;) Ein Braten macht sich fast von selbst und als Beilage gibt es selbstgemachte Kroketten. Und dass es gar nicht so schwer ist, zeige ich Euch jetzt

Zutaten:

  • 500 g Kartoffeln
  • 2 Eier (trennen)
  • 20g Stärkemehl (Kartoffelmehl)
  • 20g Butter oder Margarine (flüssig)
  • Muskat, Salz und Pfeffer
  • Semmelbrösel
  • Fritieröl

Kroketten

Kocht die Kartoffeln mit Schale. Bis jetzt habe ich immer eine festkochende Sorte für die Kroketten genommen. Presst die Kartoffeln durch eine Presse oder stampft sie zu einem schönen Brei. Die Masse auskühlen lassen.

Kroketten

Danach gebt 2 Eigelb, Stärkemehl, die flüssige Butter (oder Margarine) dazu. Schmeckt den Teig mit Salz, Pfeffer und Muskat ab. Gut durchkneten, bis Ihr einen schönen glatten Teig habt. Notfalls knetet noch etwas mehr Stärkemehl unter.

Kroketten

01. Rollt den Kartoffelteig zu einer gleichmäßigen Rolle. Stecht von dieser Kartoffelrolle immer gleich viel Teigmasse ab.

02. Jedes Stück auf der Arbeitsfläche rollen und dann die Enden leicht andrücken. So bekommt Ihr eine tolle Krokettenform. Ihr werdet sehn, das geht super schnell.

Kroketten

Ich habe aus dem Teig 20 Röllchen geformt. Das ist für Euch vielleicht ein guter Anhaltspunkt, ob Ihr mehr oder weniger Teig braucht. Diese im Eiweiß und danach in den Semmelbröseln wälzen. Macht das am Besten gleich bei allen. Dann habt Ihr nach der Prozedur wieder saubere Finger ;)

Kroketten

Nun die panierten Kartoffelröllchen in heißem Fett schwimmend oder in einer Friteuse ausbacken, bis sie die gewünschte Bräunung haben. Legt sie kurz auf Küchenpapier, damit das Fett noch etwas abtropfen kann. Heiß servieren.

Kroketten

Wir machen die Kroketten immer zu Sauerkraut. Ein bisschen Geräuchertes dazu und fertig ist der Gaumenschmauß.

Kroketten

Lasst es Euch schmecken :) Tine^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.