Heidetuch „Lila Pause“ oder einfach was zum kuscheln


Das Fieber hat mich gepackt. Ohne Vorwarnung bin ich infiziert worden. Von WAS? Verlaufswolle. Wahnsinn, wirklich!!! Die Farbmöglichkeiten sind unerschöpflich und für wirklich jeden findet man genau die Kombi, die einem gefällt. Mir hat es als Erstes die Wolle von Woolypop angetan. Nadine hat ein unglaublich tolles Gespür für Farbkominationen. Deshalb hab ich mir 4 Woolys ausgesucht und bestellt. Die Qualität ist toll, 50% Baumwolle / 50% Poly.  Anlässlich der Pantone Farbe 2018 „Ultraviolet“ hat sie in Ihrem Programm eine Farbkombi „2018“ kreiert. Daraus hab ich mein Heidetuch „Lila Pause“ gestrickt.

Ihr braucht für das Heidetuch:

  • Verlaufsgarn 1000mLL / 3fädig z.B. die Wicklung „2018“ von Woolypop
  • Stricknadeln 3,5
  • Schere
  • Nähnadel

Gestrickt werden ausschließlich rechte Maschen. Hab auch noch extra eine Strickschrift gebastelt, damit das Ganze noch mal besser verständlich wird.

  1. Reihe: 6 Maschen anschlagen
  2. Reihe: Alle Maschen Rechts zurück stricken –> 6 Maschen
  3. Reihe: 1. Masche auf die Nadel nehmen (Kettrand), die 2. wird verdoppelt, Masche 3 und 4 rechts stricken, 5. Masche verdoppeln, 6. Masche rechts stricken –> 8 Maschen
  4. Reihe: Alle Maschen Rechts zurück stricken –> 8 Maschen
  5. Reihe: 1. Masche auf die Nadel nehmen (Kettrand), 2. & 3. Masche werden verdoppelt, Masche 4 & 5 rechts stricken, 6. & 7. Masche werden verdoppelt, 8. Masche rechts stricken –> 12 Maschen
  6. Reihe: Alle Maschen Rechts zurück stricken –> 12 Maschen
  7. Reihe: 1. Masche auf die Nadel nehmen (Kettrand), 2. Masche wird verdoppelt, Masche 3 & 4 rechts stricken, 5. Masche verdoppeln, Masche 6 rechts stricken (FADEN oder Maschenmarkierer einhängen), Masche 7 rechts stricken, Masche 8 verdoppeln, Masche 9 & 10 rechts stricken, Masche 11 verdoppeln, Masche 12 rechts stricken –> 16 Maschen
  8. Reihe: Alle Maschen Rechts zurück stricken und Maschenmarkierer wieder in die Mitte setzen –> 16 Maschen

Jetzt werden die Reihen nur noch wie folgt wiederholt: In der Hinreihe wird immer die erste Masche rechts gestrickt, die 2. Masche wird verdoppelt, dann alle weiteren Maschen rechts bis zur vorletzten Masche vor der Mitte (deshalb markiert Euch die) gestrickt, die vorletzte verdoppelt wieder und dann eine Rechts. Jetzt nach der Mitte, die erste Masche wieder rechts stricken, die 2. verdoppeln und alle Weiteren Rechts stricken. Die vorletzte Masche wird wieder verdoppelt und die letzte Masche der Reihe rechts abgestrickt.
Die Rückreihe ist eine „Gerade“ wie Reihe 8 und wird einfach Rechts gestrickt. Dann wiederholt das ganze, bis Ihr abketten wollt.

Je nach Lauflänge kann sich das natürlich unterscheiden. Oder ob Ihr fester und lockerer strickt. Da kann es dann evtl auch sein, dass sich die Reihenzahl unterscheidet, bevor Ihr abkettet. Da hab ich auch auf die klassische Variante zurück gegriffen. Ich hab zum Ende hin das Garn gewogen, um einen Anhaltspunkt zu haben, wieviel Wolle ich zum Anketten benötige. Die letzten beiden Reihen sind vom Gewicht ein guter Ausgangspunkt.

Wegen der Zunahme in der Mitte entsteht dort ein abgesetzter Streifen. Mir hat das sehr gut gefallen, weil das Heidetuch dadurch einen tollen Kontrast hat, es aber nicht wirklich aufwendig ist.

Das Heidetuch hab ich nicht mal gespannt und es fällt super schön locker und fluffig. Macht einfach auch die Qualität der Wolle aus. Ein tolles Tuch grade jetzt für die Übergangszeit, wenn es Abends mal ein bisschen kälter ist.


Ich hoffe, dass die Farben auf den Fotos auch so gut rüber kommen. Ich liebe diesen tollen Verlauf und Farbzusammenstellung. Danke an dieser Stelle noch mal an Nadine :)

Als Nächstes werde ich mich wieder mal ans häkeln wagen. Hab schon ein paar tolle Ideen dazu und bin auf die Ergebnisse gespannt. Ich werde jetzt das schöne Wetter noch genießen und mir auf der Terrasse eine kleine Auszeit gönnen. Wir werfen den Grill gleich an danach werden die Beine hoch gelegt.  Das Heidetuch „Lila Pause“ werd ich bestimmt später noch im Einsatz haben ;). Habt noch einen tollen Abend Ihr Lieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.