Hauswurzlaterne


Es gibt Dinge, die wandern von jedem Umzug zum nächsten mit und wollen einfach nicht in die Tonne wandern. Ja, ich werfe nicht gerne gute Dinge weg. Solange sie ihren Zweck noch nicht erfüllt haben. So ging es mir mit der schwarzen Laterne. Geschenkt bekommen und nie wirklich in Aktion gewesen. Ich finde zwar Kerzenlicht unglaublich schön, aber greife dann doch immer zum einfachen Kerzenhalter oder einem Teller. Nachdem ich ja noch immer nicht fertig bin mit der Deko in meinem Garten (ist man das je??), musste das olle Ding jetzt ran und wurde kurzum in eine Hauswurzlaterne verwandelt:

Ihr braucht:

  • Laterne mit entfernbaren Gläsern
  • Hauswurz –> gibt in jedem guten Gartencenter oder im Baumarkt schon sehr günstig
  • Erde
  • Sand

Entfernt vorsichtig die Seitenwände aus Glas. Bei dieser Laterne konnte man einfach „Zapfen“ umbiegen und die Glasscheiben rausnehmen. Bitte seid vorsichtig, dass das Glas nicht bringt. In den Finger habt Ihr euch mal geschnitten. Muss ja nicht sein.

Mit einer groben Bürste reinigt die Laterne von Schmutz. Wer will, kann sie auch noch mit Acrylfarbe oder Spray farblich verändern und verschönern. Mir gefällt der rustikale und original Look am besten.


Gebt der Blumenerde einen EL Sand dazu. So wird die Erde lockerer. Gebt genug Erde in die umgebaute Laterne und Pflanzt dann Eure Hauswurzen.

Ich bin gespannt, wie sich die Pflanze entwickelt und welche Blüten sie bekommt. Das finde ich bei einer Hauswurz immer am spannendsten. Genau wie bei Kakteen sind die Blüten eine ware Pracht.

Wie ich finde, sehr gelungen. Ich hoffe, dass ich noch ein paar neue Ecken im Garten finde, die ich bepflanzen kann.

Am liebsten hätte ich einen Steingarten. Ein paar Ziergräser dazu und einen Buddah? Im Herbst wenn es wieder etwas kühler wird, werde ich draußen einfach wieder mehr schaffen. Solange muss die Hauswurzlaterne reichen ;) Jetzt gehts erstmal ins Wochenende. Wir wollen eigentlich zum Wandern auf ne Hütte, das Wetter macht uns wohl einen Strich durch die Rechnung. Wir lassen uns überraschen ;) Bei schlechtem Wetter kann ich mich zu Hause eingraben und hab mehr Zeit zum basteln. Was habt Ihr noch so vor?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.