Archiv der Kategorie: Deko

Deko, Dekoration, DIY, To It Yourself bei Pink Castle

Glitzerkugel und Frohe Weihnachten Ihr Süßen


Diese Adventszeit ging so rasend schnell vorbei. Ich war über 2 Wochen außer Gefecht gesetzt und hatte fast keine Zeit für Weihnachtsvorbereitungen. Keine Plätzchen oder Lebkuchen gebacken, Weihnachtsdeko gibt es erst seit gestern und auf dem Christkindlmarkt war ich dann doch unglaubliche 1x. Dafür war der Tag heute richtig toll, es gab ein super Weißwurstfrühstück und einen mega tollen Abend mit meinen beiden Jungs. Bin schon vom Glück geküsst, dass ich zwei so wunderbare Menschen (auch wenn eines momentan mehr Pupertier ist als alles Andere) an meiner Seite habe. Gestern Abend hab ich noch meine tollen Glitzerkugeln pünktlich fertig bekommen, denn der Baum stand schon und ich wollte ihn noch unbedingt schmücken. Dass es ganz einfach war, die „öden“ Kugeln zum funkeln zu bringen, zeig ich Euch noch schnell.

Wurzeladventskranz


Start der Adventszeit und ich bin grade erst mit dem diesjährigen Wurzeladventskranz fertig geworden. Wir waren das ganze Wochenende unterwegs, haben phantastisch gegessen und groß gefeiert. Die Heißklebepistole musste ich nur noch schnell aufladen, dann hab ich los gelegt.

Waldtürkranz


Vor 2 Wochen war ich wieder mal im Wald und hab nach Moos, Zweigen und Zapfen gesucht. Die Fundstücke von diesem Wochenende hab ich zum trocknen ausgelegt. Zeitung großzügig auf dem Boden verteilt und Moos und Co daurauf ausgebreitet. Ab und zu mal wenden und nach ein paar Tagen ist Alles schön durchgetrocknet. Klar, dass ich die Sachen für die Winter- Weihnachtsdeko verbastle uns angefangen habe ich mit einem Waldtürkranz, der jetzt meine Haustür schmückt.

Memoboard für meinen neuen Arbeitsplatz


Das Uten.silo von Dorothee Becker ist ein absoluter Design Klassiker und hat mich inspiriert, auch ein Memoboard für meinen neuen Arbeitsbereich zu bauen. Nur wie? Irgendwelche Plastikbecher auf eine Platte kleben, das hätte mir nicht gefallen und wäre bei weitem nicht so sytlisch. Ein paar Haken und Klemmen sollten auch unter kommen, damit die Scheren und ein paar Notizen noch zusätzlich ihren Platz finden. In den Tiefen meiner Bastelkisten hab ich dann ein paar Sachen gefunden, die ich verbauen kann. Den Rest hab ich im Baumarkt geholt und gleich los gelegt.

Sommerdecke für den Garten


Letztes Wochenende bin ich wirklich schon in Versuchung gebracht worden und hätte fast die Heizung angemacht. Das war nicht lustig, aber die Natur hat sich über den Regen gefreut. Wir haben es uns auf dem Sofa gemütlich gemacht mit einer Kuscheldecke und jeder Menge Tee. Auf dem ortsansässigen Volksfest haben wir uns mit Essen und Naschereien versorgt, da war den Regen und die Kälte gleich gar nicht mehr schlimm. Gefreut hab ich mich, dass meine Sommerdecke dann fertig geworden ist. Für einen Bastler wie mich hat schlechtes Wetter durchaus seine Vorteile. Gestern konnte ich sie dann bei Sonnenschein gleich einweihen.