Kuschelige Bommeldecke gehäkelt und genäht


Hei, was für ein Frühling, oder? Hier ist es warm wie im Sommer und wir genießen jede Stunde Sonne. Sogar bei dem Wetter schaffe ich es, die Häkelnadel zu schwingen und habe eine tolle Babydecke für eine Kollegin fertig gemacht. Das wird nicht die Letzte sein, haben noch 2 weiter „Arbeitsbabies“ :)))) Bin schon sehr gespannt auf den Nachwuchs. Mit dem Ergebnis der Bommeldecke bin ich total zufrieden. Wie ich sie gemacht habe, zeige ich Euch jetzt:

Ihr braucht:

  • Wolle in 4 verschiedenen Farben: weiß, grau, mint, petrol
  • passende Häkelnadel
  • Baumwolljersey
  • Nähmaschine
  • Stecknadeln, Nadel und Faden, Maßband, Stoffschere

Die Wolle sollte schön weich sein. Es gibt tolle Babywolle von verschiedenen Herstellern. Einfach anfassen und entscheiden.
Bei meiner Bommeldecke habe ich auf die Länge von einem Meter Maschen angeschlagen. Das variiert natürlich von Wolle zu Wolle. Da das Muster nicht von der Anzahl abhängig ist, könnt Ihr die Breite der Dekce für Euch selbst entscheiden.
Grundmuster: Beginnt mit weiß. Erste Reihe Stäbchen, die zweite Reihe Reliefstäbchen. Auf dem Foto seht Ihr genau, wo ich einsteche. In der dritten Reihe stecht Ihr wieder normal in die Masche der Vorrunde. 4. Reihe wieder Reliefstäbchen. 5 und 6 wie 3 und 4. Jetzt kommt der erste Farbwechsel. Macht das gleich Muster mit grau, dann mint und am Ende mit petrol. Pro Farbe 6 Reihen.

Hier sieht mal toll die „Kanten“, welche durch die Reliefstäbchen entstanden sind. Das Muster ist wirklich simpel. Falls Ihr mit meiner Anleitung nicht klar kommt, dann guckt doch mal hier.

Die Streifen sind fertig. Mit den hellen Farben häkelt Ihr eine einfache Borte um die komplette Decke. Jeweils mit festen Maschen. Erst mit weiß und anschließend mit Grau. Hier habe ich jetzt dritte Machen tiefer eingestochen. Zuletzt noch mit Grau.

Auf dem Foto ist der Effekt viel toller als in Wirklikchkeit. Das nächste mal werde ich das mit dem tiefer einstechen in einer anderen Kontrastfarbe noch einmal ausprobieren.

Mit Petrol werden die Bommel gehäkelt. Leider sind meine Fotos mit der detailierten Anleitungs alle unscharf geworden. Daher muss ich auch noch mal auf Youtube verlinken. Die Anleitung von Bella Coco ist zwar englisch, aber durch das tolle Video absolut verständlich.

Den Jersey schneidet mit 2 cm Nahtzugebe pro Seite zu. Legt die Kanten um, bügelt und heftet den Stoff grob fest. So Rutscht später nichts und bleibt schön in Form.

Den Stoff habe ich anschließend nur mit Stecknadeln festgesteckt. Mit einer normalen Nähmaschine zwei parallele Nähte setzen und die Heftfaden ziehen.

Ein bisschen krumm, aber ok :) Mir war es wichtig, dass die Bommeldecke so richtig kuschelig wird. Und noch viel wichtiger, die Dekce kann ohne probleme bei 30° in der Maschine gewaschen werden. Hab ich gleich noch gemacht und das schöne Wetter ausgenutzt. So war das gute Stück RuckZuck trocken. Bitte achtet darauf, gerade bei Babysachen ökologische Waschnmittel zu benutzen.

Wie findet Ihr die Decke? Mir gefällt vor allem die Farbzusammenstellung sehr gut. Passt auch zu rosa oder hellblau. Da müsst Ihr nicht mal wissen, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird. Mir sind die Unisex Sachen eh immer viel lieber.

Jetzt wird es wieder Zeit, dass ich im Garten ein bisschen vorwärts komme. Aber die Bommeldecke war es wert, eine „Draußenpause“ einzulegen. Habt noch einen tollen Abend Ihr Lieben und hoffentlich gibt es nicht allzu schlimme Gewitter.

Verlinkt auf Creadienstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.